Osteopathie meets Seelenhaus

Osteopathie

Die Osteopathie ist eine ganzheitliche Naturmedizin, die seit mehr als 130 Jahren erfolgreich praktiziert wird und sich als Ergänzung und Erweiterung der Schulmedizin sieht.

 

Der Mensch wird als funktionelle Einheit betrachtet. Alle Strukturen des menschlichen Organismus stehen miteinander in Verbindung und beeinflussen sich gegenseitig. Von Natur aus ist der Mensch mit allem ausgestattet, was er benötigt, um gesund zu bleiben beziehungsweise wieder gesund zu werden. Diese Selbstheilungskräfte können durch verschiedene körperliche und seelische Ursachen gestört und geschwächt werden.

 

Meine Aufgabe als Osteopathin ist es, die Ursachen für Schmerzen und funktionelle Störungen aufzuspüren und zu lösen. Dabei helfen mir das angeborene Streben des Körpers nach Gesundheit und die damit verbundene Energie, die in jeder lebenden Struktur vorhanden ist. Durch die osteopathische Behandlung werden die gestörten Funktionen des Organismus wieder hergestellt. Dies ermöglicht dem Körper, seine innewohnenden Selbstheilungskräfte wieder in vollem Maße nutzen zu können.

 

Das macht meine Arbeit aus:

Ich betrachte nicht den Körper an sich als Einheit, sondern den Menschen als Einheit von Körper, Geist und Seele. Daraus erklärt sich, warum nicht nur körperliche Ursachen zu körperlichen Beschwerden führen. Denn hinter jedem körperlichen Symptom steckt immer auch eine Ursache auf der seelischen beziehungsweise geistigen Ebene, die dazu führt, dass es körperlich wird.

Ich vereine beides: Dem körperlichen Anteil werde ich durch die osteopathischen Techniken gerecht. Dem seelisch-geistigen Anteil werde ich in der Behandlung mit Hilfe der Seelenhaus-Methode gerecht.

Die Vereinigung beider Methoden ist die optimale Zusammenarbeit zwischen Körper, Geist und Seele.


Seelenhaus-Methode

Jedem Symptom auf der Körperebene liegt eine seelisch-geistige Ursache zugrunde. Unsere Seele benutzt unseren Körper, um uns darauf aufmerksam zu machen, dass sie sich in irgendeinem Lebensbereich unfrei, blockiert oder gefangen fühlt. Jeder Schmerz ist ein Hinweis der Seele darauf, dass in unserem Leben in irgendeinem Bereich eine Kurskorrektur notwendig ist.

Um diese seelischen Blockaden, Hindernisse und destruktiven Muster aufzudecken, wende ich in meiner osteopathischen Behandlung zusätzlich auch die Seelenhaus-Methode an.

 

Die Funktionsweise der Seelenhaus-Methode basiert auf einer Bildmeditation. Bildmeditation deshalb, weil es dem Mensch im entspannten Zustand möglich ist, Informationen aus dem Unterbewusstsein zu empfangen. Die Bildsprache wird als Ursprache der Seele bezeichnet. Unsere Seele benutzt Bilder, um mit uns zu kommunizieren. Dies kennen wir alle aus unseren Träumen und wird während der Behandlung ganz bewusst in einem sehr wachen und gleichzeitig sehr entspannten Zustand genutzt.

 

Ziel der Meditation ist es, die Bilder wahrzunehmen und zu verändern, die mit negativen Emotionen und Gedanken einhergehen und sich kraftraubend auf uns auswirken. Integrieren wir die positiven Bilder und die damit

verbundenen positiven Gefühle, die uns unsere Seele schickt, so empfinden wir dies wie ein Aufladen unserer Energiespeicher. Auf diese Weise erhalten wir auf energetischer Ebene genau das richtige "Medikament", das wir für unsere Genesung brauchen. Durch die Auflösung negativer Emotionen und Glaubenssätze, die uns schwächen und krank machen, erlangen wir die Energie zurück, die wir benötigen, um wieder ins seelisch-körperliche Gleichgewicht zu kommen.

 

Ich helfe Menschen durch die Kombination der Osteopathie mit der Seelenhaus-Methode, seelische Muster, die mit den aktuellen Beschwerden verbunden sind, zu erkennen, um Körper und Geist wieder in Einklang zu bringen und ihr volles Energiepotential zurückzugewinnen.

 

Mehr Informationen zur Seelenhaus-Methode findest du unter www.seelenhaus-methode.eu